Standard Koppelfeld – Flexibler Handover-Emulator

Andreas Weiss

In News Posted

Unsere flexiblen Handover-Emulatoren können eingesetzt werden, um zwei oder drei Signalpaare zu dämpfen und jeweils auf ein Ausganssignal zu kobinieren. Zusätzlich sind die Geräte mit Pegeldetektoren und Handbedienungen ausgestattet.

Die SCF-, AIAD- oder PAH-Geräte von MTS Systemtechnik bieten die Möglichkeit, Tests von Mobilfunkbasisstationen und Mobilstationen über die Luftschnittstelle durchzuführen. Dies ermöglicht reproduzierbare HF-Tests unabhängig von Funkstörungen aus der Umgebung. Die MTS Luftschnittstellen-Emulatoren wurden für den Mobilfunk-Test entwickelt, können aber auch für WiFi, Bluetooth und andere Funktechnologien eingesetzt werden. Die Standard Koppelfelder können für den GSM-, den UMTS- und auch für den LTE-Frequenzbereich verwendet werden. Das neue Gerät SCF-0600 deckt sogar den Frequenzbereich von 700 MHz bis 6000 MHz ab.

Funktion der Luftschnittstellen Emulatoren

Über Halbleiterschalter können verschiedene Dämpfungsglieder (1 dB, 2 dB, 4 dB, 8 dB etc.) in den Signalweg geschaltet werden, dabei sind alle Dämpfungswerte im Bereich von 0 bis 95 dB in 1 dB-Schritten möglich. Eine eingebaute Logik wählt die erforderlichen Dämpfungsschritte aus. In diesen programmierbaren Dämpfungsgliedern wird die HF bidirektional übertragen (Uplink und Downlink haben die gleiche Dämpfung). Die internen Dämpfungsstufen werden kontinuierlich und ohne Unterbrechungen umgeschaltet. Im Standard Koppelfeld sind mehrere programmierbare Dämpfungsglieder zusammen mit verschiedenen Signalsplittern und Signalkombinatoren eingebaut, um das Funkfeld durch ein Dämpfungsnetzwerk zu emulieren.
Welche Art von Tests können durchgeführt werden?

  • Verschiedene Mobilfunk-Handover-Testszenarien (Inter-Cell-, Inter-System- etc.) sind möglich. Schaltzeit < 10 ms (TTL-Version mit 50 µs Schaltzeit steht zur Verfügung).
  • Einspeisung einer Störquelle z.B. für Bitfehlerratentests.
  • Tests im Life-Netz (mit einem tragbaren PAH-Modell und einem eingebauten Multiplexer-Filter).

Standard Koppelfeld SCF-0600

Das SCF-0600 ist eine erweiterte Version unserer bisherigen SCF-0150 / SCF-03xx Baureihe, für mehr Signalpfade, einen stark erweiterten Frequenzbereich und eine höhere Eingangsleistung. Es emuliert die Luftschnittstelle zwischen 12 Eingangs- und 10 Ausgangsanschlüssen. Jeder Signalpfad kann separat durch programmierbare Abschwächer gedämpft werden. Für jeden Eingangsanschluss unterscheidet ein Pegeldetektor zwei verschiedene Signalleistungsschwellenwerte. Eine grüne LED leuchtet, wenn das Signal im Bereich zwischen -45 dBm und +10 dBm liegt, und eine rote LED zeigt eine potenziell zu hohe Leistung über +10 dBm an (die Schwellenwerte am SCF-0601 sind abweichend: -40dBm und +15 dBm). Die gewünschten Dämpfungswerte können manuell (über Auf-/Ab-Tasten und Display) oder ferngesteuert über die RS-232-, LAN- oder USB-Schnittstelle eingestellt werden. Die zusätzlich mitgelieferten RK3-Hybridkoppler (=3dB-Koppler) können je nach Bedarf zur weiteren Signalkombination oder -verteilung verwendet werden.

0 Comments

Leave a Comment